Wärmeversorgung in besten Händen

Langener Stadtwerke bauen erstmals Heizzentrale in Egelsbach

Effizient, sicher und alles aus einer Hand: Die Stadtwerke Langen GmbH hat einen Wärmelieferungsvertrag mit der Wohnungsbaugesellschaft Deutsche Wohn AG aus Hamburg für zwei Gebäude im Egelsbacher Neubaugebiet Brühl geschlossen, die demnächst bezogen werden. Die Wärmesparte gewinnt bei den Stadtwerken immer mehr an Gewicht. Erstmals betätigt sich der Energieversorger jetzt in Egelsbach auf diesem Sektor.

Die beiden Immobilien an zentraler Stelle im Brühl verfügen über 18 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten mit zusammen gut 2.000 Quadratmetern. Stadtwerke-Geschäftsführer Manfred Pusdrowski lobt die reibungslose Zusammenarbeit mit der Deutschen Wohn AG: „Nach unserem erfolgreichem Wärmelieferungs-Engagement in Langen freue ich mich, dass nun auch in Egelsbach eine Referenzanlage entstanden ist. Hierfür investieren wir eine sechsstellige Summe zur effizienten Energieversorgung.“

Der Vertrag sieht vor, dass die Stadtwerke in einem der beiden Gebäude eine Heizzentrale installieren, deren Herzstück ein mit Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk ist. Sichergestellt wird dadurch sowohl die Versorgung mit Heiz- als auch mit Warmwasser. Das Blockheizkraftwerk wird außerdem rund 85.000 Kilowattstunden Strom jährlich erzeugen, was einem durchschnittlichen Verbrauch von 24 Haushalten entspricht. Der Strom fließt ins Netz der Stadtwerke, die dafür eine gesetzlich festgelegte Vergütung zahlen, die den Wärmepreis verringert.

Der Vorteil für die Deutsche Wohn AG, die nur Energieeffizienzhäuser baut, und die künftigen Bewohner liegt darin, dass sie ein Rundum-Sorglos-Paket erhalten: Es gibt einen 24-Stunden-Notruf-Service und ein umfassendes Anlagenmanagement. Da die Stadtwerke die Heizzentrale auf eigene Kosten betreiben, sind sie umso mehr an einem effizienten Betrieb interessiert. Dr. Alexander Hirschbiel, Vorstand der Deutsche Wohn AG, bringt den Nutzen der Kooperation auf den Punkt: „Der Kunde muss sich um nichts mehr kümmern. Die Wärmeversorgung ist nun in besten Händen und die Zusammenarbeit läuft sehr gut.“

Für die Stadtwerke ist das Projekt nach den Worten ihres Geschäftsführers ein weiteres Puzzleteil zum Erreichen der lokalen Energiewende. Für Wohn-, Gewerbe- und Industrieimmobilien baut, betreibt und finanziert das Unternehmen maßgeschneiderte Heizanlagen und stellt die benötigte Wärme zu einem monatlichen Grundpreis plus Verbrauchskosten zur Verfügung. Ansprechpartner ist Marco Neureuther, Telefon 06103 595-143.

Während die Wohnungen in den beiden Gebäuden im Brühl bereits vergeben sind, ist es für Interessenten an einer energieeffizienten Gewerbeimmobilie noch nicht zu spät: Ein Kiosk im Erdgeschoss und drei Büro- beziehungsweise Praxiseinheiten im ersten Stock stehen noch zum Verkauf. Sie können bei der Deutsche Wohn AG courtagefrei über Marko Schier, Telefon: 04851 9490140, E-Mail: info@lohas-living.de, erworben werden.

Der Wärmelieferungsvertrag für zwei Neubauten im Brühl ist für alle ein Gewinn: Dr. Alexander Hirschbiel (Vorstand Deutsche Wohn AG), der Egelsbacher Bürgermeister Jürgen Sieling und Stadtwerke-Geschäftsführer Manfred Pusdrowski (von links) freuen sich über die gelungene Kooperation.

Foto: Michael Schmidt

 

Stadtwerke Langen GmbH, Weserstraße 14, 63225 Langen, Tel: 06103 - 595 0, Fax: 06103 - 595 220, E-Mail: info@stadtwerke-langen.de