Erste Egelsbacher Stromzapfsäule

Stadtwerke machen Tanken zum Nulltarif möglich  

Wer tankt nicht gerne zum Nulltarif? An der Ostseite des Egelsbacher Bahnhofs ist das jetzt möglich – allerdings nur für Elektrofahrzeuge. Um die umweltfreundliche Technologie zu fördern, haben die Langener Stadtwerke an der Georg-Wehsarg-Straße in Höhe der Einmündung Niddastraße eine Stromtankstelle eingerichtet, die rund um die Uhr in Betrieb ist, wie Direktor Manfred Pusdrowski betont.

Für Egelsbach ist das eine Premiere. „Eine Stromtankstelle gab es in unserer Gemeinde bisher noch nicht“, freut sich Bürgermeister Jürgen Sieling. Der Standort sei gut gewählt und biete beispielsweise Bahnpendlern den Vorteil, die Batterie ihres Elektrofahrzeugs während ihrer Abwesenheit neu aufzuladen. Für Pkw zur Verfügung stehen zwei reservierte Plätze. An den vier Steckdosen können aber auch Elektrofahrräder und –roller auftanken.

Um den Service zu nutzen, ist einmalig die Registrierung an der Zentrale im Stadtwerke-Turm an der Weserstraße 14 in Langen erforderlich. Der Kunde erhält dann eine Chipkarte, mit der er an der Säule Strom zapfen kann. Zahlen muss er dafür nichts. Die Karte gilt auch für die Stromtankstelle auf dem Stadtwerke-Betriebshof, die allerdings nur während der Öffnungszeiten des Energieversorgers zugänglich ist.

Wer mit Strom fährt, hat’s gut, denn die Stadtwerke machen jetzt auch am Egelsbacher Bahnhof das Tanken zum Nulltarif möglich. Direktor Manfred Pusdrowski (links) und Bürgermeister Jürgen Sieling nehmen die neue Stromzapfsäule in Betrieb.

Foto: Sorger/Stadtwerke

 

Stadtwerke Langen GmbH, Weserstraße 14, 63225 Langen, Tel: 06103 - 595 0, Fax: 06103 - 595 220, E-Mail: info@stadtwerke-langen.de