Gütesiegel für Sicherheitsmanagement

Langener Stadtwerke auf Herz und Nieren geprüft

Die Langener Stadtwerke zeichnen sich durch technisch sicheres, wirtschaftlich vernünftiges und umweltbewusstes Handeln aus. Sie erbringen ein Maximum an Sicherheit und Qualität in der Gas-, Wasser- und Stromversorgung und erfüllen die vom Gesetzgeber gestellten hohen Anforderungen. Dies haben die Stadtwerke jetzt mit dem Zertifikat für technisches Sicherheitsmanagement (TSM) schwarz auf weiß. Für die Kunden bedeutet das: Sie können sich darauf verlassen, dass die Stadtwerke Langen als heimischer Energiedienstleister hervorragende Arbeit leisten und auf ihren Service stets Verlass ist.

In der heutigen Zeit sind Zertifizierungen ein wichtiges Gütesiegel für kundenorientierte Unternehmen. Auf Herz und Nieren untersucht wurden die Stadtwerke von der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und ihrem Partnerverband, dem Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN). Die Prüfer haben alle Arbeitsfelder genauestens unter die Lupe genommen. Die Prozedur dauerte vier Tage. Hunderte von Fragen zur Organisation des Unternehmens, zu den Qualifikationen des Personals oder zur technischen Ausstattung mussten die Stadtwerke beantworten. Unter anderem ging es darum, ob die Unternehmensabläufe klar geregelt sind und ob die Rufbereitschaft bei Störungen reibungslos funktioniert.

Nach den Worten von Heinz Flick und Jörg Höhler, dem Geschäftsführer und dem Vorsitzenden der DVGW-Landesgruppe Hessen, haben die Langener Stadtwerke die strenge Zertifizierung mit Bravour bestanden. Sie seien als zukunftsweisendes und verantwortungsbewusstes Unternehmen gut aufgestellt. Direktor Manfred Pusdrowski wies darauf hin, „dass wir uns der aufwändigen Prüfung durch die DVGW- und FNN-Experten freiwillig unterzogen haben, um Gefährdungen und Risiken für Kunden, Personal und Sachwerte zu erkennen und zu vermeiden und um jederzeit eine sichere Strom-, Gas- und Wasserversorgung zu gewährleisten“. Die TSM-Zertifizierung sei ein Qualitätslabel, „auf dem wir uns allerdings nicht ausruhen werden. Sicherheit, Kompetenz und Zuverlässigkeit, wie sie uns jetzt von sachkundiger Stelle bestätigt wurden, werden bei den Stadtwerken auch weiterhin an erster Stelle stehen.“

Die erfolgreiche Zertifizierung durch neutrale Stellen sei den Leistungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken. Besonders hervor hob Pusdrowski das Engagement des Qualitätsmanagementbeauftragen Günter Jaworek und des Technischen Leiters Gerd Fitterer. Beide hätten das Projekt mit großem Einsatz federführend begleitet.

Die beiden jetzt vom DVGW und vom FNN ausgestellten Urkunden haben jeweils eine Gültigkeit von fünf Jahren. „Rechtzeitig vor Ablauf dieser Zeit werden wir uns erneut dem Zertifizierungsprozess unterziehen“, kündigte Pusdrowski an.

 

Heinz Flick (links) und Jörg Höhler (Dritter von links) haben den Stadtwerken die Zertifizierungsurkunden der Fachverbände DVGW und FNN überreicht. Direktor Manfred Pusdrowski (Zweiter von links), Technischer Leiter Gerd Fitterer (rechts) und Qualitätsmanagementbeauftragter Günter Jaworek nahmen sie freudestrahlend entgegen.

Foto: Sorger/Stadtwerke

 

Stadtwerke Langen GmbH, Weserstraße 14, 63225 Langen, Tel: 06103 - 595 0, Fax: 06103 - 595 220, E-Mail: info@stadtwerke-langen.de