Trinkwasser kostet mehr

Erste Preiserhöhung seit fünf Jahren

In Langen und Egelsbach wird das Trinkwasser teurer, nachdem die Preise fünf Jahre lang stabil blieben. Doch nun sehen sich die Stadtwerke zu diesem Schritt gezwungen, da die Lohn- und Materialkosten gestiegen sind und große Investitionen in die Wassernetze zu Buche schlagen.

Diese Entwicklung können die Stadtwerke nicht mehr länger abfedern und müssen deswegen vom 1. Juli an den Trinkwasserpreis von 1,69 Euro je Kubikmeter um 13 Cent auf 1,82 Euro erhöhen. Hinzu kommt ein Aufschlag von 5,35 Euro auf den Grundpreis, der künftig je Wohn- oder Gewerbeeinheit 37,45 Euro fürs Jahr beträgt. Für einen Musterhaushalt mit drei Personen und einem Jahresverbrauch von 125 Kubikmeter führen die Veränderungen zu Mehrausgaben von 21,60 Euro im Jahr.

„Die Stadtwerke Langen garantieren ihren Kunden jederzeit die Versorgung mit Trinkwasser von ausgezeichneter Qualität“, betont Direktor Manfred Pusdrowski. Die Wassernetze würden ständig überprüft und bei Bedarf erneuert. Das nächste größere Projekt sei die Sanierung des Wasserwerks Ost unterhalb des Freizeit- und Familienbades. Dafür müssten die Stadtwerke mehrere hunderttausend Euro ausgeben.

Wer Fragen hat, kann sich unter der kostenfreien Service-Nummer 08000 595-260 bei den Stadtwerken melden oder das Kundenzentrum an der Weserstraße 14 besuchen.

Stadtwerke Langen GmbH, Weserstraße 14, 63225 Langen, Tel: 06103 - 595 0, Fax: 06103 - 595 220, E-Mail: info@stadtwerke-langen.de