Stadtwerke feiern mit viel Energie

Gut was los beim Tag der offenen Tür zum 110-jährigen Bestehen

Bei den Stadtwerken Langen ist am Samstag, 9. Juni, gut was los. Das Versorgungsunternehmen veranstaltet von 10 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür mit vielen Attraktionen für Jung und Alt und somit für die ganze Familie. Alle aus Langen und Egelsbach sind eingeladen, abwechslungsreiche Stunden auf dem Betriebsgelände rund um den markanten Turm an der Weserstraße 14 zu verbringen. „Immerhin schon 110 Jahre gibt es die Stadtwerke und dieses Jubiläum nehmen wir gerne zum Anlass, uns bei unseren Kunden mit einem schönen Fest für ihre Treue zu bedanken“, sagt Direktor Manfred Pusdrowski.

Als modernes Unternehmen mit Tradition sind die Stadtwerke heute weit mehr als nur Lieferant von Wasser, Strom, Wärme und Erdgas. Mit dem Prädikat Top-Lokalversorger ausgezeichnet, bieten sie ein Leistungspaket, das geprägt ist von einem umfangreichen Service, der Nähe zum Kunden und einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit. Zugleich leisten sie mit dem Stadtbus und dem Anruf-Sammel-Taxi einen wichtigen Beitrag für den Öffentlichen Personennahverkehr. Neben ihren Kernaufgaben richten die Stadtwerke ihren Blick auf die Energiewende, die sie mit energieeffizienten Technologien wie Blockheizkraftwerken und Stromtankstellen fördern. Überdies unterstützen sie vor Ort zahlreiche Angebote auf dem Gebiet des Sports, der Kultur und im sozialen Sektor.

All dieses Engagement wird beim Tag der offenen Tür zum Ausdruck kommen, der unter dem Motto „Ein Fest für Sie – mit Energie!“ über die Bühne geht. Neben guter Unterhaltung ist das Ereignis vor allem eine hervorragende Gelegenheit, das Unternehmen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher kennenzulernen, sich zu informieren und Fragen zu stellen.

Zu den Hauptattraktionen zählt der aus dem ZDF bekannte Löwenzahn-Bauwagen, in dem einst Peter Lustig wohnte und in dem heute Fritz Fuchs und sein Hund Keks zu Hause sind. Mit dem Bauwagen wird ein Teil des Stadtwerke-Hofes zu einem großen Spielplatz. Mit allem, was dazugehört, lädt er die jüngeren Besucher zum Spielen, Staunen und Experimentieren ein. Da gibt es eine begehbare Dachterrasse, ein erkletterbares Periskop, Werkbänke für Kreative und vieles mehr.

Was wäre ein zünftiges Fest ohne Live-Musik? Die darf beim Erlebnistag der Stadtwerke natürlich nicht fehlen. Auf der Open-Air-Bühne stehen werden die Partyband Doctor Blond, der Chantychor des Dreieich Segelclubs Langen und die Sängervereinigung Frohsinn und Liederkranz. Durchs Programm führt der bekannte Langener Singer und Songwriter Markus Striegl, der zum Finale selbst sein musikalisches Können demonstriert.

Den Weg von Langen bis nach Schottland hat ein Stadtwerke-Mitarbeiter mit dem Fahrrad zurückgelegt und unterwegs faszinierende Landschaften fotografiert. Die beeindruckenden Bilder können sich die Festbesucher mit einer Virtual-Reality-Brille anschauen und sich dabei fühlen, als wären sie selber im Mittelrheintal oder in den Highlands.

Einblicke in die tägliche Arbeit der Stadtwerke gewähren die Werkstätten, die natürlich ebenfalls ihre Türen geöffnet haben. Hier geht es um Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen, die von den Mitarbeitern dargestellt und erläutert werden. Erste Anlaufstelle bei den Stadtwerken ist das Kundenzentrum, das beim Tag der offenen Tür gerne allgemeine Fragen zu den Angeboten des Energieversorgers beantwortet. Die Besucher können dort zudem einen Blick ins geografische Informationssystem werfen, das das weitverzweigte Leitungsnetz der Stadtwerke darstellt.

Bei einem Fest mit Energie darf auch der sportliche Wettstreit nicht fehlen. Deshalb werden bei einem Volleyball-Turnier auf einem aufblasbaren Spielfeld Firmen- und Vereins-Teams mit jeweils vier Akteuren um den Siegerpokal antreten. Wer sich beteiligen möchte, kann sich unter event@stadtwerke-langen.de melden.

Auch hoch hinaus geht es beim Erlebnistag. Zum einen – für Schwindelfreie - mit dem Hubsteiger, der eine schöne Aussicht ermöglicht, zum Beispiel auf die ehemaligen Stadtwerke-Grundstücke, die jetzt für den Wohnungsbau an der Liebigstraße zur Verfügung stehen. Wer noch weiter nach oben möchte, kann an Führungen in der Turmspitze im neunten und zehnten Stock teilnehmen, in der die Technik für das Gebäude untergebracht ist, oder das neu gestaltete Kasino im achten Stock besuchen und dort Kaffee, Kunst und Kuchen zu den gefühlvollen Klängen des Pianisten Philippe Solari genießen. Zu sehen sind im Kasino die „TypIsch“-Bilder des Langener Fotografen Olaf Hermann, dem bemerkenswerte Portraits von örtlichen Einzelhändlern gelungen sind. Sie wurden bereits im ehemaligen Einkaufszentrum Oberlinden gezeigt und haben dort viel Beifall gefunden.

An Speis und Trank wird auch im Stadtwerke-Hof kein Mangel sein. Zu familienfreundlichen Preisen bieten die Stände unter anderem einen deftigen Imbiss, Crêpes und frische Brezel an. Und nicht zuletzt ist an Fortuna gedacht, denn bei einem Gewinnspiel können wertige Preise – darunter Reisegutscheine – gewonnen werden.  

Während des Ereignisses ist die ganze Zeit eine Bimmelbahn im 15-Minuten-Takt unterwegs, die die Besucher zu den Stadtwerken bringt und dort wieder abholt. Sie fährt durch die angrenzenden Wohngebiete und erreicht über die Walther-Rathenau-Straße die Bahnstraße. Dann geht es über die Friedrichstraße zurück zum Festgelände. Mitfahren kostet nichts. An der Strecke liegen zahlreiche Punkte zum Zu- und Aussteigen. Direkt bei den Stadtwerken sind die Parkmöglichkeiten begrenzt. Wer mit dem Auto kommt, kann aber ganz in der Nähe auf der Ost- und Westseite des Bahnhofs parken. Die Weserstraße wird in Richtung Elisabethenstraße zur Einbahnstraße.

Stadtwerke Langen GmbH, Weserstraße 14, 63225 Langen, Tel: 06103 - 595 0, Fax: 06103 - 595 220, E-Mail: info@stadtwerke-langen.de